Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Freitag, 27.04.18, 06:30 Uhr


Überwiegend sonnig. An den Alpen zunächst Föhn, ab dem Abend geringe Gewittergefahr.

Wetter- und Warnlage:
Mit einer zunehmend südwestlichen Höhenströmung wird wieder wärmere Luft nach Bayern geführt. An den Alpen stellt sich schwacher Föhn ein. STURM/WIND: Auf den höchsten Alpengipfeln zeitweise Sturmböen um 80 km/h aus südlichen Richtungen mit im Tagesverlauf abschwächender Tendenz. GEWITTER: Am Abend und eingangs der Nacht zum Samstag in Alpennähe geringes Risiko für vereinzelte Gewitter mit stürmischen Böen um 70 km/h. Hinweis: Flächendeckend Waldbrandgefahr.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag nach Norden hin noch einige Wolkenfelder, sonst viel Sonne. An den Alpen am Abend leichtes Risiko für vereinzelte Schauer oder Gewitter. Temperaturanstieg auf 16 Grad im Fichtelgebirge und 23 Grad an Salzach und Inn. Schwacher bis mäßiger, in Böen frischer Wind um Ost. In der Nacht zum Samstag wechselnd bis gering bewölkt. Im Süden vereinzelt kurze Schauer, in Alpennähe noch geringe Gewitterneigung. Abkühlung auf 11 bis 3 Grad mit den tiefsten Werten in der Rhön.

Am Samstag in Franken zeitweise, sonst längere Zeit sonnig und zunächst meist trocken. Ab dem Nachmittag in Alpennähe leichtes Risiko für Schauer oder Gewitter. Maximal 18 bis 25 Grad mit den höchsten Werten an unterer Donau und Inn. Schwacher bis mäßiger Wind aus nordöstlicher Richtung, in Franken um West. Bei Gewittern stürmische Böen. In der Nacht zum Sonntag in Franken einzelne Schauer, sonst zunehmend gering bewölkt. Tiefstwerte 11 bis 6 Grad.

Am Sonntag viel Sonne und weitgehend trocken, lediglich in Franken ab dem Nachmittag geringe Wahrscheinlichkeit für einzelne Schauer oder Gewitter. Erwärmung auf 20 Grad im Hofer Land und bis zu 28 Grad an der Salzach. Schwacher bis mäßiger, ab und zu frischer Wind um Ost. In Gewitternähe stürmische Böen. In der Nacht zum Montag im Westen mehr Wolken und einzelne Schauer oder Gewitter möglich, im Osten gering bewölkt. Temperaturrückgang auf 12 bis 7 Grad.

Am Montag Wechsel von dichterer Bewölkung mit sonnigen Abschnitten. Einzelne Schauer. Mit 16 Grad im Allgäu und 22 Grad an der unteren Donau wieder etwas kühler. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West. Im westlichen Franken frischer Wind mit starken bis stürmischen Böen. In der Nacht zum Dienstag wechselnd bewölkt, gebietsweise Schauer. Tiefstwerte 9 bis 4 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Dominik Smieskol