Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 28.10.20, 09:30 Uhr


Bis heute Mittag zeitweise Regen, später meist trocken.

Wetter- und Warnlage:
Von Westen her greift das Frontensystem eines Sturmtiefs südlich von Island auf Bayern über. WIND: Heute tagsüber sowie ab Donnerstagfrüh in freien Lagen Frankens einzelne Böen bis 55 km/h aus Südwest. In der Nacht zum Donnerstag im Bergland zunehmend stürmische Böen um 65 km/h aus West bis Südwest. NEBEL: Bis heute Vormittag vor allem in Niederbayern gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag stark bewölkt, zeitweise Regen. Am Nachmittag und Abend meist wieder trocken und von Westen her Auflockerungen. Höchsttemperatur 8 Grad im Fichtelgebirge, bis 15 Grad westlich des Spessarts. Mäßiger bis frischer, in freien Lagen Frankens stark böiger Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag Bewölkungsverdichtung und später von Westen erneut Regen. Tiefstwerte 9 bis 5, in einigen Alpen- und Bayerwaldtälern 3 Grad.

Am Donnerstag meist stark bewölkt mit zeitweiligem Regen. Maximal 9 bis 13 Grad. Frischer, in Böen starker Westwind. Im Bergland stürmische Böen. In der Nacht zum Freitag vielerorts, teils auch kräftiger Regen. Abkühlung auf 10 bis 4 Grad. Weiterhin stark böiger Westwind.

Am Freitag viele Wolken, anfangs verbreitet Regen, im Tagesverlauf von Westen her weitgehend abklingend. Höchsttemperaturen von 11 Grad an den östlichen Mittelgebirgen und bis 16 Grad am Untermain. Frischer, in Böen teils starker bis stürmischer Südwestwind. Im Bergland Sturmböen. In der Nacht zum Samstag an den östlichen Mittelgebirgen anfangs etwas Regen. Sonst meist niederschlagsfrei aber oft wolkig, in Schwaben örtlich Nebel. Temperaturrückgang auf 10 bis 2 Grad.

Am Samstag anfangs oft hochnebelartig bewölkt, im Tagesverlauf von Südwesten her zunehmend sonnig. Erwärmung auf 13 bis 18 Grad. Dazu schwacher Wind aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag anfangs klar, später verbreitet Nebel und Hochnebel. Tiefstwerte 7 bis 2 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Henry