Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Montag, 15.10.18, 10:30 Uhr


Heute einmal mehr viel Sonne und für Mitte Oktober ungewöhnlich warm. An den Alpen noch immer leicht föhnig.

Wetter- und Warnlage:
Zwischen Tiefdruckgebieten über Westeuropa und einem ausgeprägten Hoch mit Schwerpunkt im Bereich Weißrussland/Ukraine gelangt von Südwesten her weiterhin sehr warme Luft nach Bayern. In höheren Schichten verlagert sich ein kleinräumiges Tief von den Alpen über den Freistaat hinweg nordostwärts. WIND (Föhn): Bis heute Abend auf höheren Alpengipfeln noch einzelne stürmische Böen um 70, in prädestinierten Föhntälern zeitweise starke Böen um 55 km/h aus Süd. NEBEL: In der Nacht zum Dienstag vor allem an der Donau, im nördlichen Alpenvorland und in Unterfranken örtlich Nebel mit Sichtweite unter 150 m.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Mittag und am Nachmittag viel Sonne, lediglich zwischen Berchtesgadener Land und östlichen Mittelgebirgen ein paar Wolken. Mit maximal 20 bis 25 Grad erneut recht warm. Schwacher Wind, vorwiegend aus Ost bis Süd. In prädestinierten Föhntälern zeitweise starke Böen. In der Nacht zum Dienstag klar, örtlich Nebel. Abkühlung auf 9 Grad am Untermain und 2 Grad in Teilen Mittel- und Oberfrankens sowie im nördlichen Alpenvorland.

Am Dienstag rasche Nebelauflösung, anschließend Sonne und lockere Wolkenfelder. Im nördlichen Franken am Nachmittag und Abend kompaktere Wolken und vereinzelt kurze Schauer oder etwas Regen. Höchstwerte zwischen 20 und 24 Grad bei schwachem und überwiegend östlichem Wind. In der Nacht zum Mittwoch allgemein mehr Wolken, aber höchstens in Franken ein paar Tropfen. Bei längeren klaren Abschnitten stellenweise Nebel, insbesondere in Teilen Ober- und Niederbayerns. Minima 10 bis 4 Grad.

Am Mittwoch anfangs örtlich neblig, dann zeitweise Sonne, aber auch Wolkenfelder. Höchsttemperatur 18 bis 23 Grad, schwachwindig. In der Nacht zum Donnerstag teils wolkig, teils gering bewölkt. Vereinzelt Nebel. Frühwerte 10 bis 4 Grad.

Am Donnerstag nach rascher Nebelauflösung überwiegend sonnig. An den Alpen im Tagesverlauf Quellwolken und am Nachmittag einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. In der Spitze 17 bis 22 Grad, schwacher Wind aus Nordost. In der Nacht zum Freitag an den Alpen abklingende Schauer, aber noch länger wolkig. Sonst gering bewölkt, lokal Nebel. Abkühlung auf 9 bis 5 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Ehmann