Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 23.10.19, 20:30 Uhr


An den Alpen föhnig. Nachts erneut verbreitet Nebel oder Hochnebel. Donnerstag teils neblig trüb oder sonnig.

Wetter- und Warnlage:
Zwischen einem Tief über der Biskaya und hohem Luftdruck über Südosteuropa gelangt von Süden her sehr milde Luft nach Bayern. In tiefen Lagen hält sich feuchte Luft. An den Alpen herrscht Föhn. WIND: Heute Nacht an exponierten Stellen vorübergehend schwere Sturmböen um 90 km/h aus südlichen Richtungen, sonst Sturmböen um 80 km/h. In Föhntälern zeitweise Böen bis 60 km/h. Am Donnerstag abklingen des Föhns. NEBEL: Heute Nacht und am Donnerstagmorgen insbesondere entlang der Donau und an den östlichen Mittelgebirgen erneut dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

Detaillierter Wetterablauf:
In der Nacht zum Donnerstag besonders entlang der Donau und in Flusstälern Nordbayerns erneut Nebel, vieler Orts auch Hochnebel. Sonst klar. Am höheren Alpenrand zum Teil nicht unter 15, im Bayerischen Wald örtlich nur 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Ostwind, in Föhntälern starke bis stürmische Böen aus Süd.

Am Donnerstag nach Nebelauflösung zunächst sonnig. Von Württemberg her Wolkenfelder, aber meist trocken. Höchsttemperatur zwischen 16 Grad in der Rhön und 24 Grad in Berchtesgaden. Schwacher bis mäßiger Wind aus West, in den Alpen föhnbedingt starke bis stürmische Böen aus Süd. In der Nacht zum Freitag Bewölkungsverdichtung und gebietsweise, vor allem aber am westlichen Alpenrand etwas Regen. Frühwerte 12 bis 7 Grad.

Am Freitag im Süden Bayerns viele Wolken, an den Alpen bis Mittag vereinzelt Regen. Nördlich der Donau am Nachmittag vermehrt Auflockerungen. Maxima 15 bis 19 Grad. Mäßiger Südwestwind, im Alpenvorland schwacher Wind aus Nordost. In der Nacht zum Samstag anfangs teilweise klar, später gebietsweise Nebel und Hochnebel. Abkühlung auf 9 bis 5 Grad.

Am Samstag nach Nebelauflösung vielfach sonnig, an der unteren Donau jedoch länger trüb. Höchsttemperatur 15 Grad im Grabfeld, bis 22 Grad in Alpentälern. Schwacher, in Franken mäßiger bis frischer Südwind. In der Nacht zum Sonntag von Nordwesten her allmählich dichtere Wolken, in Franken evtl. gebietsweise Regen. Im Süden Bayerns noch längere Zeit gering bewölkt und stellenweise Nebel. Abkühlung auf 12 bis 5 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Storm / Vollmer