Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 14.04.21, 20:30 Uhr


Nachts an den Alpen Glätte durch geringen Schneefall, sonst abnehmende Schauerneigung. Verbreitet Frost.

Wetter- und Warnlage:
Mit nördlicher Strömung gelangt weiterhin polare Meeresluft nach Bayern. GLÄTTE: In der Nacht zum Donnerstag und am Morgen stellenweise Glätte durch überfrierende Nässe, am Alpenrand auch durch geringen Schnee. Tagsüber in Verbindung mit Schauern vor allem im Bergland örtlich und kurzzeitig Glätte durch geringen Schneefall nicht ausgeschlossen. FROST: In der Nacht zum Donnerstag verbreitet leichter bis mäßiger Frost.

Detaillierter Wetterablauf:
In der Nacht zum Donnerstag an den Alpen gebietsweise etwas Schnee und vor allem dort auch Glätte. Sonst abnehmende Schauerneigung und vorübergehend nur gering bewölkt. Mit -1 bis -6 Grad frostig.

Am Donnerstag bei einem Mix aus Quellwolken und sonnigen Phasen erneut einzelne Regen- Schnee- und Graupelschauer. Höchstwerte zwischen 3 Grad im Hofer Land und 10 Grad an Untermain und Donau. Mäßiger und bisweilen stark böiger Wind aus nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag im südlichen Schwaben und Oberbayern gebietsweise größere Wolkenlücken, sonst von Nordosten zunehmend dicht bewölkt. Nördlich der Donau örtlich geringer Schnee samt Glätte. Abkühlung auf +2 bis -5, in einigen Alpentälern bis -7 Grad.

Am Freitag überwiegend stark bewölkt und hauptsächlich im Norden sowie im Donauraum etwas Schnee oder Regen. In Alpennähe trocken und gebietsweise längere sonnige Abschnitte. Maxima 3 Grad im Fichtelgebirge und 11 Grad am unterem Main. Meist mäßiger Wind um Nord. In der Nacht zum Samstag an den Alpen und im Vorland mitunter längere Zeit gering bewölkt, sonst aus dichten Wolken einige Flocken oder Tropfen. Bei Tiefstwerten zwischen +2 und -5 Grad stellenweise Glätte.

Am Samstag allgemein viele Wolken, lediglich am Untermain mal etwas Sonne. Vereinzelt etwas Regen, im Bergland auch Schneeflocken. Höchstwerte zwischen 5 Grad im Frankenwald und 12 Grad im Raum Aschaffenburg. Mäßiger, zeitweise frischer Nordostwind. In der Nacht zum Sonntag dichte Wolken und gelegentlich etwas Regen, im Bergland etwas Schnee, in Ostbayern einige Wolkenlücken, +4 bis -2 Grad. Im Bergland örtlich Glätte.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Dominik Smieskol